Harissapulver
Harissa Pulver
Harissa

Harissa

traditionelle Chili-Paste für eine typisch nordafrikanische Würze bei CousCous, Falafel, Meguez oder Mezza

Harissa

Harissa ist eine scharfe Würzpaste aus Chili, die eine große Verwendung in der nordafrikanischen Küche findet und dort Gerichten wie CousCous, Falafel, Meguez oder Mezze den typischen scharfen und frischen Geschmack verleiht.

Die Gewürzmischung aus Chili, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel, Knoblauch und anderen Zutaten ist sowohl als Paste in Dosen, Gläsern oder Tuben als auch als Pulver erhältlich. Optisch ähnelt es Tomatenmark, kommt es aber mit der Zunge in Berührung merkt man schnell den Unterschied durch die aufkommende Schärfe.

Den Ursprung hat die Paste in Tunesien, wo die Chili vermutlich von den Spanien eingeführt wurde. Von hier aus breitete sich die Harissa Paste über alle Maghreb Staaten Nordafrikas bis in den Mittleren Osten aus. In Marokko wird sie auch Sahka bezeichnet. In Tunesien, wo die Paste in fast allen Gerichten vorkommt oder dazu gereicht wird, ist die schärfste Mischung erhältlich. Jede Familie hütet hier ihre eigene geheime Mischung. Die Würzpaste ist hier so populär, dass diese sogar zum Frühstück als Brotauftrich gereicht wird - oder als Begrüßung der Gäste mit Fladenbrot.

Harissa kann aus bis zu 20 verschiedenen Gewürzen bestehen, wobei der Hauptbestandteil immer die Chili ist.

Zusammensetzung der Gewürzmischung

Harissa ist eine Gewürzmischung die in der Grundzusammensetzung aus folgenden Gewürzen besteht:

Je nach Region und Familie werden dem Rezept bis zu 20 weitere Gewürze hinzugemischt. In Tunesien besitzt die Harissa Paste die meiste Schärfe. Dort wird die Paste auch häufig mit Minze, Zitrone oder Essig zubereitet, was Ihr eine frische Note verleiht.

Geschmack

Ob als Paste oder Pulver, Harissa besitzt einen angenehm scharfen vollmundigen Geschmack. Die Paprika und Minze in Ihr verleihen den Gerichten ein süsslich fruchtig frisches Aroma. Speisen wie CousCous, Falafel, Merguez oder Mezze erhalten so den typischen Geschmack der nordafrikanischen Küche. Lassen Sie ein Flair von Tunessien oder Marokko in Ihre Küche. Achten Sie jedoch darauf, dass je nach Herkunft und Mischung die Würzpaste unterschiedlich scharf sein kann. Am besten probieren Sie diese vorab mit etwas Baguette.

Harissa Ersatz

Sie haben kein Harissa im Hause, obwohl das Rezept danach verlangt? Was bietet sich am besten als Alternative für das Harissa an? In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Wenn Sie ein Kochprofi sind, so stellen Sie die Paste einfach selber her. Finden Sie hier ein Rezept zum selber machen
  2. Verwenden Sie eine anderen Chilipaste wie zum Beispiel Sambal Oelek (diese ist am neutralsten) oder Sriracha Sauce aus Thailand – diese beiden Pasten sind die beste Alternative. Wenn Sie dem Sambal Oelek noch etwas Kreuzkümmel, Koriandersamen und echten Kümmel beigeben, sind sie sehr nahe am Aroma des echten Harissa.
  3. Um wenigsten die Schärfe zu erlangen verwenden Sie Chiliflocken.

Ajvar ist keine Alternative – es schmeckt zu sehr nach Paprika. Auch asiatische Chilipasten eigenen sich meist nicht, da die den typischen nordafrikanischen Geschmack verfälschen.

Verwendung

Harissa ist als Paste oder Pulver erhältlich. Das Pulver wird vor der Verwendung mit Olivenöl, Quark oder Brühe angerührt. Am besten jedoch ist es, wenn man Harissa wie in seinen Herkunftsländern stets frisch selber herstellt.

Die Paste eignet sich sowohl für kalte als auch warme Gerichte und gibt diesen die nötige Würze und Schärfe. Auch zum Frühstück oder zur Begrüßung wird sie teilweise mit Fladenbrot gereicht.

Folgende Rezepte können Sie mit der Paste verfeinern

Traditionelle Gerichte

Weitere Gerichte & Rezepte

Vor allem zu gegrilltem Fleisch Gemüse oder Fisch passt die Paste hervorragend. Reichen Sie diese doch einfach das nächste Mal Ihren Gästen beim Barbecue.

Harissa kann auch als Salzersatz in Speisen verwendet werden.

Tipp zur Verwendung des Harissa Pulvers

Damit das Pulver keine Klümpchen bildet, sollten Sie dieses vorher in einem Mörser mit etwas Olivenöl, Brühe oder Sahne anrühren und dann zum Gericht geben.

Kombination mit anderen Gewürzen

Harissa lässt sich gut mit anderen Gewürzen wie Basilikum, Frühlingszwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Oliven, Orangenschale, Petersilie, Schnittlauch oder Zitronenschalen kombinieren

Kaufen

Harissa erhalten Sie in jedem orientalischen Supermarkt oder in ausgewählten Supermärkten. Sie können das Würzmittel aber online kaufen. Im Handel wird es als Paste in Gläsern, Tuben oder Dosen angeboten. Auch in Pulverform ist es erhältlich. Hier sollte man aber das Pulver vor der Verwendung mit Öl (Olivenöl) oder mit etwas Quark, Brühe, Frischkäse oder Sahne anrühren.

Gewürze & Kräuter Online

Bärlauch
Bärlauch - Grundlage für eine Vielzahl aufregender Frühlingsgerichte wie:
Salbei
Saltimbocca, Pasta oder Butter - Salbei passt hervorragend zu mediterranen Speisen. Der leicht bittere Geschmack passt gut zu fettigen Speisen und fördert die Verdauung.
Tipps zum Einkauf
Gewürze richtig einkaufen - 12 Tipps worauf Sie das nächste mal bei Kauf von Gewürzen achten sollten.
Pfeffer - Unterschiede
Pfeffer - ob weißer, grüner, weißer oder roter Pfeffer. Diese Tabelle gibt ihnen einen schnellen Überblick der Unterschiede der verschiedenen Pfeffersorten.