Sarawak Pfeffer Detail
Sarawakpfeffer Pfefferkorn
Sarawak Pfeffer

Sarawak Pfeffer

milder aromatischer Pfeffer für den Alltag

Sarawak Pfeffer

Inhaltsverzeichnis
(anzeigen)

Sarawak Pfeffer

Der Sarawak Pfeffer ist eine Pfeffersorte des echten Pfeffers aus der bergigen Region Sarawak von der Insel Borneo, welche zu Malaysia gehört. Dort wird von den Bauern überwiegend schwarzer und weisser Pfeffer produziert. Der Anbau von Pfeffer begann auf der Insel erst um 1856. Seit 1900 wurde der Anbau intensiviert. Heute ist der Pfeffer eine wichtige Einnahmequelle vieler Bauern. Auch weltweit ist Sarawak ein bedeutender Produzent und Exporteur von schwarzen Pfeffer geworden.

Die Pfefferkörner des Sarawak Pfeffers sind kleiner als die bekannten indischen Pfeffersorten Tellicherry oder Malabar Pfeffer. Bekannt ist der Sarawak Pfeffer vor allem wegen seiner hohen Qualität, dem fruchtig milden Aroma gepaart mit einem nussig, leicht süsslichem Geschmack und einer angenehmen Schärfe. Er ist ein leckerer Pfeffer, der im Alltag vielseitig eingesetzt werden kann.

Geschmack

Der Sarawak Pfeffer besitzt kleinere Pfefferkörner, ähnlich wie der Langpong Pfeffer. Auch ist er milder und weniger Scharf als seine indischen Vertreter. Sein Geschmack ist eine Mischung aus süssen, fruchtigen, schokoladenen und holzigen Aromen mit einer Spur von Anis und Eukalyptus. Dieses Aroma gibt den Gerichten einen besonderen, aber nicht allzu aufdringlichen Charakter, weshalb sich der Sarawak Pfeffer gut als Pfeffer für den Alltag eignet.

Verwendung

Sarawak Pfeffer ist universell einsetzbar. Da sich aber sein Aroma schnell verflüchtigt sollten Sie ihn erst kurz vor der Verwendung mahlen. Er ist wunderbar zum Würzen sämtlicher Gerichte und Rezepte, da sein pfefferiges Aroma und Schärfe nicht so ausgeprägt sind wie beim indischen Pfeffer.

Kombination mit anderen Gewürzen

Da der Pfeffer sehr aromatisch ist, kann man den Pfeffer auch sehr gut mit anderen Gewürzen wie Curry kombinieren.

Herstellung

Der Sarawak Pfeffer wird noch im grünen Zustand sorgfältig geerntet und anschließend zum Trocknen ausgebreitet. Bei der Trocknung an der Sonne wird der Pfeffer schwarz und entwickelt sein ausgeprägtes Aroma. Abgepackt kommen 95% Prozent des Pfeffers in den Handel. Aus ca. 5 % des Pfeffers werden anschließend weitere Produkte wie zum Beispiel Pfefferöl hergestellt. Jedes Jahr exportiert Borneo ca. 20.000 Tonnen Pfeffer. Der Export stellt eine wichtige Einnahmequelle des Landes dar.

Lagerung

Der Sarawak Pfeffer sollte wie alle Pfeffersorten idealerweise in ganzen Pfefferkörnern gekauft und gelagert werden. Damit er möglichst lange haltbar ist, sollten Sie ihn kühl, trocken, luftdicht und dunkel lagern. Am besten eigenen sich hierfür Aromadosen oder Gewürzdosen, die doppelt verschließbar sind.

Finden Sie hier einen Vergleich der unterschiedlichen Pfeffersorten

Gewürze & Kräuter Online

Pfeffer - Unterschiede
Pfeffer - ob weißer, grüner, weißer oder roter Pfeffer. Diese Tabelle gibt ihnen einen schnellen Überblick der Unterschiede der verschiedenen Pfeffersorten.
Roter Pfeffer
Ob roter Kambot-Pfeffer oder Pondicherry Pfeffer - Pfeffer aus voll ausgereiften Pfefferbeeren - scharf, frisch & süsslich.
Tellicherry Pfeffer
Neben dem Mababar Pfeffer eine der besten schwarzen Pfeffer der Welt. Ein besonders kraftvolles Aroma mit würziger Schärfe.
Langpfeffer
Der besondere Stangenpfeffer besitzt eine süsslich blumige Note und ist schärfer als herkömmlicher schwarzer Pfeffer.